Skip to main content

Chrysanthemenblütentee Wirkung auf die Gesundheit

Chrysanthemenblütentee WirkungWährend Chrysanthemen in Deutschland beliebte Schnittblumen für die Vase sind, schätzen die Chinesen die schönen Blumen eher als Tee. Vor allem in den heißen Sommermonaten ist der Tee aus den Blüten der Chrysanthemen in China ein sehr beliebtes Getränk, um den Durst zu stillen. Die Chrysanthemenblütentee Wirkung ist aber nicht nur kühlend und durststillend, die Chinesen trinken den Tee noch aus einem anderen Grund. Angeblich soll die Chrysanthemenblütentee Wirkung auch den Alterungsprozess verzögern und ein langes gesundes Leben schenken.

Eine Blume mit hoher Symbolkraft


Jedes Jahr, wenn der Sommer zu Ende geht, öffnen die schönen Chrysanthemen ihre Blüten. In China verwandeln sich in dieser Zeit zwischen Sommer und Herbst ganze Landstriche in ein Meer aus weißen Chrysanthemenblüten. Die Blume hat im Reich der Mitte einen sehr hohen symbolischen Wert, da sie für die Langlebigkeit steht. Andererseits ist sie ein Symbol für die stille Zurückgezogenheit, da Chrysanthemen unter den Blumen eher als unscheinbar gelten. Die Chinesen sammeln die noch jungen Blütenköpfe, trocknen sie anschließend und setzen dann auf die Chrysanthemenblütentee Wirkung. Der Tee, den Chinesen aus den Blütenköpfen der Chrysanthemen kochen, ist für viele der Schlüssel zu einem gesunden Leben. Aber sie trinken den Tee nicht nur wegen der vermeintlichen Chrysanthemenblütentee Wirkung, die ein langes Leben bescheren soll. Es ist zudem das Aroma des Tees, was viele anspricht.

Die Chrysantheme ist auch in Japan eine symbolträchtige Blume, sie ist das Symbol des Tennos. Der Chrysanthemenorden ist die höchste Auszeichnung des Landes und der Thron des Kaisers ist der Chrysanthementhron.

Was genau ist über die Chrysanthemenblütentee Wirkung bekannt?

In Europa ist nicht so viel über die Chrysanthemenblütentee Wirkung bekannt, wie das in China der Fall ist. Der Tee soll das Fieber nachhaltig senken und kommt daher auch für die Behandlung von Erkältungen und grippalen Infekten infrage. Im Sommer, wenn die heiße Luft dem Körper zu schaffen macht, ist die Chrysanthemenblütentee Wirkung kühlend und damit sehr angenehm. Was den Tee aus den weißen Blüten der Chrysantheme hingegen so besonders macht, ist die Tatsache, dass er sich auch entzündungshemmend auswirkt. Diese ganz spezielle Chrysanthemenblütentee Wirkung ist vor allem bei Entzündungen der Leber und der Lunge sehr gefragt. Daher kommt der Tee auch bei Lungenentzündungen sowie bei entzündlichen Prozessen der Leber als begleitende und unterstützende Behandlung zum Einsatz. Das ist aber nur eine Seite der Chrysanthemenblütentee Wirkung, denn die schöne Blume kann noch viel mehr.

Ein großer Vorteil für die Gesundheit

Die moderne Arbeitswelt spielt sich immer mehr vor dem Bildschirm eines Computers ab. Zu den gesundheitlichen Folgen dieser Arbeit am Bildschirm des PCs gehören unter anderem brennende und trockene Augen. Auch hier ist es ratsam, auf die Chrysanthemenblütentee Wirkung zu setzen. Kompressen mit Chrysanthemenblütentee sind eine echte Wohltat für die brennenden und trockenen Augen. Wer sich abends nach der Arbeit eine halbe Stunde diese Kompressen für die Augen gönnt, wird so schnell nicht mehr über brennende und trockene Augen klagen.

Die Chrysanthemenblütentee Wirkung ist jedoch noch vielschichtiger. Wer unter einer entzündlichen Hautkrankheit leidet, kann sich ebenfalls auf die Chrysanthemenblütentee Wirkung verlassen. Bei Akne hilft es, die Haut in regelmäßigen Abständen mit einen Sud aus Chrysanthemenblüten abzureiben. Sehr deutlich ist die Chrysanthemenblütentee Wirkung selbst bei Neurodermitis. Das Hautbild verbessert sich und vor allem der Juckreiz ist nicht mehr so stark. Diese Chrysanthemenblütentee Wirkung ist besonders für Eltern interessant, deren Kind unter Neurodermitis leidet.

Wo kann der Tee noch helfen?

Einige Chrysanthemensorten sind wahre Alleskönner, wenn es um die Gesundheit geht. Die Chrysanthemenblütentee Wirkung erstreckt sich beispielsweise auch auf Krankheiten wie die Gicht und ist hilfreich bei einer hartnäckigen Bronchitis. Der Tee sorgt dafür, dass sich der Schleim besser abhusten lässt und dass der Hustenreiz abklingt. Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte regelmäßig eine Tasse Chrysanthemenblütentee trinken, da die Wirkstoffe im Tee den Blutdruck nachhaltig senken können. Auch bei Durchblutungsstörungen kann der Tee hilfreich sein. Alle, die öfter Kopfschmerzen haben, müssen nicht unbedingt zur Tablette greifen. Auch hier zeigt sich die Chrysanthemenblütentee Wirkung und macht den Kopf wieder frei. Es ist jedoch immer eine gute Entscheidung, die Ursachen für Beschweren wie Kopfschmerzen oder Schwindel von einem Arzt untersuchen zu lassen. Wenn die Ursache harmlos ist, kann der Tee aus den Blüten der hübschen Chrysanthemen nicht schaden.

Wie kann sich die Chrysanthemenblütentee Wirkung am besten entfalten?


Wer einen Garten hat, in dem im Spätsommer die weißen Chrysanthemen blühen, kann sich seinen Tee selbst zubereiten, um so von der Chrysanthemenblütentee Wirkung zu profitieren. Alle, die keinen Garten mit Chrysanthemen haben, müssen mit den getrockneten Blüten vorliebnehmen, die allerdings auch sehr wirksam sind. Wer einen Chrysanthemenblütentee zuzubereiten will, sollte einen Teelöffel der getrockneten oder frischen Blüten in eine Tasse füllen. Dann 95° Grad heißes Wasser dazugeben und den Tee zwei Minuten ziehen lassen. Die schönen Blumen sind sehr ergiebig und aufgrund dessen sind auch mehrere Aufgüsse möglich. Die Chrysanthemenblütentee Wirkung wird selbst bei einem mehrfachen Aufguss nicht geschwächt, die Blumen behalten ihre einzigartige Wirkkraft. Damit der Tee ein wenig süßer schmeckt, ist es eine gute Idee, einen Teelöffel Honig hineinzurühren. Das ist vor allem bei Erkältungen und grippalen Infekten hilfreich, da der Honig eine antiseptische Wirkung hat und daher wunderbar zu den Chrysanthemenblüten passt.

Welche Wirkstoffe enthält der Tee aus Chrysanthemenblüten?

Es gibt Heilpflanzen, die haben deutlich mehr wirksame Inhaltsstoffe, aber bei den Chrysanthemen reichen die wenigen Stoffe aus. Die Chrysanthemenblütentee Wirkung zeigt sich vor allen Dingen in den ätherischen Ölen der Blume. Sie haben eine entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung, was die Chrysantheme als Heilpflanze so interessant macht. Dazu gesellen sich sogenannte Flavonoide, die den Prozess des Alterns verzögern können. Außerdem ist in der Blume auch Cholin enthalten, ein methyliertes Ethanolamin. Cholin ist für den Aufbau der Membrane in den Zellen erforderlich und gehört zudem zu den wichtigsten menschlichen Neurotransmittern. Viel Cholin ist in Eiern, aber auch in Leber, Fisch und vielen Gemüsesorten zu finden. Kohl enthält sehr viel Cholin, ebenso Soja und Bohnen. Wer regelmäßig Lebensmittel mit viel Cholin isst oder gerne Tee aus Chrysanthemenblüten trinkt, kann damit seine Gedächtnisleistung verbessern.

Was ist beim Genuss von Chrysanthemenblütentee zu beachten?

Nicht bei allen Arten stellt sich auch die gewünschte Chrysanthemenblütentee Wirkung ein, denn einige Sorten sind giftig. Es ist daher keine so gute Idee, die Blütenköpfe einfach zu sammeln und anschließend zu Tee zu verarbeiten. Es ist immer die bessere Entscheidung, einen erfahrenen Gärtner zu fragen, der in der Lage ist, die giftigen von den nicht giftigen Chrysanthemenarten zu unterscheiden. Mit einer Vergiftung durch Chrysanthemen ist nicht zu spaßen, denn das kann sehr heftig sein. Unter den mehr als 5000 verschiedenen Sorten sind nur wenige, die sich als Heilpflanzen eignen, der überwiegende Teil der schönen Blumen ist leider giftig. Diese Blumen enthalten sogenannte Pyrethrine, Giftstoffe, die heftige Reaktionen hervorrufen. Die unerwünschte und auch gefährliche Chrysanthemenblütentee Wirkung zeigt sich durch folgende Anzeichen:

  • Heftiges Erbrechen
  • Das Gesicht färbt sich dunkelrot
  • Schmerzhafte Bauchkrämpfe
  • Sehstörungen
  • Schwere Entzündungen des Verdauungstrakts

Möglich sind auch schwere allergische Reaktionen. Der Giftstoff ist nicht nur in den Blüten der Chrysanthemen, sondern auch in den Blättern enthalten. Vor allem für Kinder und Menschen, die unter einer Allergie leiden, können die giftigen Arten der Chrysanthemen lebensbedrohlich sein. Betroffene müssen daher sofort in ein Krankenhaus gebracht werden.

Dürfen Tiere Chrysanthemenblütentee trinken?

Chrysanthemen sind für Tiere giftig, und zwar auch die sogenannten Speisechrysanthemen, aus denen Tee hergestellt wird. Wenn Hunde, Katzen oder auch Schafe von den Blumen fressen, kommt es zu heftigen Reaktionen:

  • Atemnot
  • Durchfall
  • Benommenheit
  • Apathie
  • Erbrechen
  • Krämpfe
  • Bewusstseinsverlust
  • Sehr starker Speichelfluss
  • Verlust des Gleichgewichts
  • Starkes Zittern

Wenn der Tierhalter sofort bemerkt, dass sein Tier von den Chrysanthemen gefressen hat, sollte er versuchen, dem Tier als erste Hilfsmaßnahme Aktivkohletabletten zu geben. Zudem ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Tierarzt aufzusuchen. Bei Katzen besteht die große Gefahr, dass sie einen Kreislaufkollaps bekommen. Daher sollten sie für den Transport zum Tierarzt so warm wie möglich eingepackt werden. Auch für Hasen sind alle Chrysanthemen giftig, sie müssen ebenfalls auf schnellstem Weg zu einem Tierarzt.

Kaufen oder selber sammeln?


Wer sich einen Chrysanthemenblütentee kochen möchte, kann eine nicht giftige Art in den Garten pflanzen oder einfach die getrockneten Blüten kaufen. Chrysanthemen machen in jedem Garten eine gute Figur. Sie gehören zu den sogenannten Spätblühern, sie blühen noch, wenn alle anderen Blumen bereits verwelkt sind. Für den Tee sind jedoch nur die noch geschlossenen Blütenköpfe von Interesse. Diese vorsichtig abknipsen und an einem warmen Ort trocknen lassen. Aus den getrockneten Blüten lässt sich anschließend der gesunde Tee aufbrühen.

Fazit zur Chrysanthemenblütentee Wirkung

Für die einen sind Chrysanthemen einfach nur schöne Blumen, die für Farbtupfer in jedem Garten sorgen. Für die anderen sind Chrysanthemen mehr als nur Blumen, sie sind Heilpflanzen. Dass die weißen Blumen eine heilende Wirkung haben, ist schon sehr lange bekannt. In China sind die Blüten ein fester Bestandteil der traditionellen Medizin, in Japan hat die Chrysantheme einen hohen symbolischen Wert. Heute schwören auch viele Menschen in Europa auf die Kraft der Chrysanthemenblüten und trinken regelmäßig den aromatischen Tee. Bei Bluthochdruck kann sich die Chrysanthemenblütentee Wirkung entfalten, außerdem bei einer Bronchitis, bei Gicht oder einer Erkältung. Der Tee kann das Fieber auf sanfte Art senken und er sorgt zudem dafür, dass unschöne Pickel schnell wieder verschwinden.

Interessante Links:

https://holunderbluetentee.de/holunderbluetentee-wirkung/
https://bachblüten-tee.de/bachblueten-tee-wirkung/
https://lavendelblüten-tee.de/lavendelblueten-tee-wirkung/
https://zitronengras-tee.de/zitronengras-tee-wirkung/
https://yuzu-tee.de/yuzu-tee-wirkung/

Bild: @ depositphotos.com / AntonMatyukha

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (376 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.08.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben